Börsenpsychologie

BörsenpsychologieWenn Sie Aktien auf Grundlage der Börsenpsychologie handeln möchten, müssen Sie sich subjektiven Analysen stellen, denn es scheint unmöglich zu sein, die Stimmung an den Aktienmärkten objektiv zu beurteilen. Wer nach dieser Strategie agieren will, braucht viel Selbstdisziplin und sollte sich daran gewöhnen können gegen den Strom schwimmen zu können.

Behavioral Finance

Behavioral Finance entstand in den 80er Jahren in der USA und ist der Versuch zwischen Ökonomie und Psychologie zu vermitteln. Vertreter ist u.a. Richard Thaler. Bei Behavioral Finance geht es nicht um Emotionen wie Angst oder Gier, sondern um die Analyse einer Abweichung vom rationalen Handeln der Börsenteilnehmer.