Traden mit Spaß – Brokertainment

Unter dem Slogan “Ist die Börse zu stark bist du zu schwach” soll brokertainment.de Trading mit Spaßfaktor bieten. Ich habe das ganze für unsere Leser getestet und präsentiere hier meinen Eindruck von brokertainment.de.

Erster Eindruck

Stock Battel, 1×2, Easytrader und 100.000€ sind Begriffe die auf mich reißerisch und deswegen erstmal unseriös wirkten. Deswegen obacht vor Abzocke und einem schnellen Geldverlust! Genau lesen und nicht vorschnell Daten angeben war meine Devise.

Zweiter Blick – Genauer hingeschaut

jetzt tradenBeim genaueren hinsehen basiert das ganze auf einem legalen Fundament. Dahinter steckt die FIDOR Bank AG. Man zahlt brav Abgeltungssteuer auf Spekulationsgewinne und muss vor dem Spiel mit Echtgeld einen Legitimationsprozess durchlaufen.

Trotzdem wurde mir noch nicht so ganz klar worum es genau geht. Soweit ich das bis jetzt verstanden habe eine Mischung aus Aktienhandel + Unterhaltung + Wetten?

Um es genauer herauszufinden habe ich mich kostenlos angemeldet und 10€ Startguthaben bekommen. Nach einer E-Mail und Telefonnumer! Bestätigung von iBroker (die haben wohl Vergessen den Namen umzubenennen) und meinem Einloggen sehe ich eine ähnliche Plattform (kein extra Dashboard wie ich erwartet hatte). 10€ Guthaben hört sich gut an, dachte ich mir, versuchen wir es mal zu vermehren. Ich klicke auf “jetzt Traden”. Es gibt 3 Angebote auf die ich wetten kann, ich finde leider kein attraktives Angebot dabei. Auch wird mein Bedürfnis nach einem Sofotgewinn nicht befriedigt. Hier der Screenshot:

Ich wähle nun “Best Performer”, das sieht spannend nach einem Live-Trading aus. Siehe Screenshot:

Nun komme ich zum 100.000€ Tipp, ich kann mir schwer vorstellen, dass man wirklich 100.000€ gewinnen kann nur, wenn man auf eine Aktie tippt, aber seht selbst:

Ich habe den “Tippschein” ausgefüllt und abgegeben. Ergebnis “Sie können keinen Tipp nach 17.15 abgeben.” => Keine genaue Begründung, aber gut, geht halt nicht :). Der 1×2 Forex Handel bekomme ich bei einem Spezielanbieter mit besseren Konditionen und mit einer besseren Software dort gibt es meiner Meinung nach bei Brokertainment kein USP.

Mein Fazit zu brokertainment

Ich finde die Plattform etwas schwerfällig, das ganze lässt sich noch nicht wirklich einfach bedienen. Die Ideen sind sehr gut, aber an der Umsetzung und Usability hapert es noch etwas. Ich habe mich nicht bei brokertainment legitimiert, kann also nicht berichten ob es sich lohnt mit Echtgeld zu spielen oder nicht. Ich würde mir eine gut zu bedienende Plattform mit vielen Spielern für (Börsen)Wetten sehr wünschen z.B. ähnlich wie PredictX, nur müsste diese wirklich sehr einfach zu bedienen sein, sonst würde ich keine Empfehlung aussprechen!

Was ist eure Meinung zu Brokertainment? Habt Ihr bereits Erfahrungen gemacht? Kennt Ihr ibroker?

Wie schwer ist Value Investing wirklich?

Gerade haben ich einen Artikel von Max Otte über den Großmeister des Value Investings “Benjamin Graham” gelesen. Darin ging es darum, dass Graham wenige Jahre vor seinem Tod zu der Erkentniss gekommen sei, dass sehr einfache Techniken ausreichen würden, man aber den “richten” Charakter haben müsse um diese Prinzipien durchzuhalten um an der Börse erfolgreich zu sein. In Buffetts Worten “Value Investing is simple but not easy”.

Die “späte” sehr einfache Strategie von Graham war dann Gruppen von unterbewerteten Aktien zu kaufen wenn diese einfachen Kriteiren entsprechen (KGV 2x so hoch wie Anleihenrendite). Falls dies nicht der Fall war setzte er auf Anleihen.

Die Begründung warum er nicht auf “trendy Growth-Aktien” setzte war denkbar einfach. Es gibt keine Möglichkeit zuverlässig einen Technologiewachstumskandidat herauszuwählen. Keiner weiß was das nächste Facebook sein wird und keiner weiß ob Facebook überhaupt noch in 20 Jahren existiert, profitabel ist, untergegangen oder vom nächsten Hype ersetzt wurde. So war es damals schon mit Eisenbahnen und so ist es heute im Zeitalter des Web 2.0 geblieben.

Deswegen bevorzugen Value Investoren Wachstumsaktien der anderen Art.

Max Otte empfielt dazu:

  • Nestlé
  • Coca-Cola
  • Beiersdorf
  • American Express
  • Fielmann
  • Fuchs Petrolub
  • u.s.w.

Starke Marken, bekannte Werte, die auch in Zukunft zuverlässig weiter wachsen werden.

Wer nach diesen Prinzipien vorgeht, für den ist Value Investing einfach.

Quelle für den Artikel: Einfache Techniken @Godmode Trader

Sparkasse goes wild!

Die Marke Sparkasse ist bekannt für Ihre seriösität und wird  oft als eher langweilig und “gutbürgerlich” abgestempelt. Dass die Sparkasse auch anders kann beweist das neuste Kundenangebot der Sparkasse und die neuen Werbekampangen.

08/15 Bank

Wir können auch anders!

Unter dem Slogan “Wir können auch anders” bewirbt die Sparkasse aktuell CFDs. Hier der Werbespot:

Wer mehr Informationen zu CFD’s wünscht findet diese auf dieser Unterseite der Sparkasse.